GESELLSCHAFT FÜR CHRISTLICH-JÜDISCHE ZUSAMMENARBEIT

OSNABRÜCK E.V.

Willkommen auf der Seite der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Osnabrück e.V.

Auf unserer Startseite finden Sie Hinweise auf die kommenden Termine, bei denen die GCJZ-Osnabrück als Veranstalter oder Mitveranstalter fungiert.

DATUM

N.N.

ZEIT

N.N. Uhr

DATUM

30. JUNI

ZEIT

14.00 -  16.00 Uhr

DATUM

18. AUGUST

ZEIT

20.00 Uhr

DATUM

22. - 30. APRIL

ZEIT

17.00 - 20.00 Uhr

EINTRITT FREI

EINTRITT FREI

Vor der Synagoge, In der Barlage 41-43, Osnabrück

SOLIDARITÄTSWACHE AN PESSACH


Seit der Solidaritätswache im Dezember 2023 hat sich die Situation für Jüdinnen und Juden und die jüdischen Gemeinden in Deutschland keineswegs verbessert, sondern antisemitisches Denken, Reden und Handeln und die Sorge vor Angriffen bestimmen weiter ihren Alltag und ihre Feiertage. Daher soll die Solidaritätswache, die dank der vielen Mitwirkenden im Dezember 2023 zu Chanukka und an den folgenden Tagen ein sichtbares Zeichen der Solidarität mit der jüdischen Gemeinde Osnabrück und hier lebenden Jüdinnen und Juden war und so auch wahrgenommen wurde, weitergeführt werden.

Da Jüdinnen und Juden in Deutschland, ihre Einrichtungen und ihre Religion besonders

an jüdischen Feiertagen Ziel antisemitischer Taten sind, an Pessach wieder unsere Solidarität mit der Gemeinde durch eine Wache zu zeigen, bei der eine kleine Gruppe in der angegebenen Zeit präsent ist.


Stadtverwaltung und Polizeidirektion Osnabrück sind informiert.

Anmeldungen bitte an: Winfried Verburg: winfriedverburg@gmail.com oder 

Tel: 0162/2622100

Innenstadtkirchen von Osnabrück - Start: Diözesanmuseum (Domhof 12)

ANTIJÜDISCHE DARSTELLUNGEN IN RELIGIÖSER KUNST – 

Erkundung in Kirchen der Innenstadt von Osnabrück

Referenten: Dr. Hermann Queckenstedt, Dr. Winfried Verburg


Veranstalter: Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Osnabrück und

Diözesanmuseum/Domschatzmuseum Osnabrück in Kooperation mit dem ev.-luth.

Kirchenkreis Osnabrück


Der Eintritt ist frei.

Eine  Anmeldung ist nicht erforderlich.

Platz der Deutschen Einheit (vor dem Stadttheater) in Osnabrück

WORTE, GEBETE UND GESÄNGE DER RELIGIONEN FÜR DEN FRIEDEN


Interreligiöses Gebet 

Die ursprünglich für den 18. April geplante Veranstaltung wird verschoben.

Der neue Termin wird in Kürze hier angekündigt.

Veranstalter: „Runder Tisch der Religionen in Osnabrück“ und die GCJZ Osnabrück.

Kreuzgang von St. Johann

KONZERT

Mittelalterliche Musik der drei großen Weltreligionen

Ensemble Sospiratem (Leipzig) - Erklärungen zur Musik: Bacem Dziri


Christliche geistliche Musik von Machaut und die Cantigas de Santa Maria sowie Lieder der sefardischen Juden und Texte des muslimischen-andalusischen Dichters Ibn Arabi.

Eine Einführung in die mittelalterliche Umwelt, in der die Musikstücke entstanden sind, geprägt vom Mit- und Gegeneinander der drei Weltreligionen, gibt  Bacem Dziri vom Institut für Islamische Theologie Osnabrück.


Anschließend Begegnung im Kreuzgang.


Veranstalter: GCJZ Osnabrück und Cordoba e.V., gefördert durch „Weisst du, wer

ich bin?“


Der Eintritt ist frei.

Eine  Anmeldung ist nicht erforderlich.

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK